Unterseiten

Tipps und Tricks

Ausspracheübungen sind immer in den sonstigen Sprachunterricht zu integrieren (z. B. Wortschatzarbeit / Wortakzent, Satzbauübungen/Satzakzent, Satzarten und Interpunktion/ Intonationsübungen, Gedichte und Musik/Rhythmusübungen). Eine Aussprachelerneinheit sollte als fester Bestandteil im Unterricht eingebettet sein und den zeitlichen Rahmen von 20 Minuten nicht übersteigen. Es empfiehlt sich auch hier, mit vielen Sinnen zu arbeiten (Einsatz von Tonträgern, Filmen, Musik, Bildern, Gesten/Bewegungen, Spielen, Rhythmusinstrumenten). Im Folgenden werden typische Ausspracheschwierigkeiten aufgeführt und mit Übungen zur Behebung sowie Erklärvideos angereichert.